Gärtnern hilft.
Dieser Eintrag wurde geschrieben 14 August, 2015 am Blog und als , , , , , getaggt.
  • 28104

  • 15

Wir machen Limo aus frischen Zutaten und fairem Anbau. Das ist nichts neues.

 

Doch auch hier vor unserer Haustür wollen wir Gutes wachsen lassen – mit ganz einfachen Mitteln. Deshalb haben wir uns mit dem „Prinzessinnengarten“ zusammengetan – den Urban Gardening-Pionieren aus Kreuzberg. So sind kleine Sets entstanden, die aus leeren Pfandkisten im Handumdrehen eine grüne Oase zaubern.

 

Getreu dem Motto unserer Berliner Freunde verwenden wir nur traditionelle, nachbaufähige Sorten. Hybridsaatgut kommt nicht in die Kiste und natürlich erst recht keine gentechnisch veränderten Organismen.

 

Gartenkiste_LemonaidDrei kleine Varianten sind entstanden, die vor Cafés, in Bio-Supermärkten und auf Balkonen grünen:

 

Passend zu unseren Eisteesorten in ChariTea-Kisten gedeihend: TEA TIME FOR CHANGE – mit Minze, Zitronenmelisse und Duftnessel.

 

Statt Limette und Zuckerrohr aus Südamerika in der Flasche, Kartoffel, Tomate und Chilli in der Kiste – TRIBUTE TO SOUTH AMERICA, braucht viel warme Sommersonne!

 

Wächst auch im kalten Supermarkt! Die Kombination aus Beinwell, Waldmeister und Topinambur ist nachsichtig mit unseren Breitengraden und blüht auch im Großstadtschatten auf – SHADE AND THE CITY.

 

Lemonaid_Gärten_Minze_01

 

Für alle, die Lust haben, ihren ganz eigenen „Garten“ zu bepflanzen könnt ihr hier die leeren Kisten bestellen – und unterstützt damit zusätzlich noch den Lemonaid & ChariTea e.V.

 

Viel Spaß beim Gärtnern!

 

 

Gärten_Instagram_01

Ähnliche Artikel

  • Upcycling: Holzstreuer

    8 August, 2016

  • Fertig: Der Lemonaid Festspielwagen

    19 Mai, 2016

  • UPCYCLING mit Lemonaid x Ghostbastlers

    11 Mai, 2016